Der Frühling beginnt und mit den Temperaturen steigt die Lust, mit dem Boot rauszufahren. Doch bevor das Boot nach seiner Winterruhe in der Garage startklar ist, muss es sich einem Frühjahrsputz und einem Check unterziehen. Wer selbst sein Boot auswintern möchte, für den haben wir eine Checkliste zusammengestellt:

Für Ruderboote

Frühjahrsputz

Wenn das Boot aus seinem Winterlager kommt, ist es noch staubig. Deshalb sollten Sie das Boot zunächst putzen und von Staub und Dreck befreien.

Ablassschraube

Prüfen Sie anschließend ob die Ablassschraube noch dicht ist. Dies ist besonders wichtig, damit bei der ersten Fahrt nicht gleich Wasser in das Boot eindringt.

Antifouling-Anstrich

Sehen Sie sich auch das Unterwasserschiff an. Wenn es stark verdreckt ist, sollten Sie den Antifouling-Anstrich erneuern, um das Boot zu schützen.

Für Motorboote

Motorcheck

Denken Sie daran mit Ihrem Motorboot die Service-Intervalle einzuhalten. Der Motor Ihres Bootes sollte regelmäßig überprüft werden. Am besten eignet sich das vor der Saison, damit Sie das Boot während des Sommers stets nutzen können.

Check der Sicherheitsausstattung

Zum Boot Auswintern gehört auch, die Sicherheitsausstattung zu kontrollieren. Ist beispielsweise der Feuerlöscher noch haltbar? Oder müssen die Schwimmwesten gewartet werden?

Boat Solutions macht Ihr Boot professionell startklar

Sie möchten Ihr Boot auswintern lassen? Bringen Sie Ihr Boot direkt aus der Garage zu Boat Solutions. Unser erfahrenes Team übernimmt für Sie die Checks von Motor, Sicherheitsausstattung, Unterwasserschiff und Ablassschraube. Zudem reinigen wir Ihr Boot gründlich und polieren es mit einem Mittel, dass Ihr Boot vor UV-Strahlung schützt.

Wichtiger Hinweis:

Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin in unserer Werkstatt, damit Ihr Boot rechtzeitig zur Sommersaison zur Verfügung steht.

Jetzt Termin vereinbaren